• Erik Goossens

    Schweiz

REEFCALENDAR – AMBASSADOR 2018

Geboren in Antwerpen (Belgien), nicht weit von der Nordsee und einigen der schönsten Tauchplätze Deutschlands, war Erik’s Leidenschaft für die Ozeane und die Unterwasserwelt offensichtlich, aber – überraschend genug – musste sie etwa 35 Jahre warten. Auf der anderen Seite erhielten seine fotografischen Talente einen erheblichen aber ungewöhnlichen Vorsprung um sich zu entwickeln: Im Alter von 12 Jahren gewann er unter anderem eine Kamera als ersten Preis in einem belgischen Wettbewerb für sicheres Verhalten beim Radfahren auf Flandern’s Straßen. Von diesem Zeitpunkt an blieben Kameras und Fotografie im Alltag seine ständigen Begleiter …

Tauchen war etwas, das er schon viel früher beginnen wollte aber niemals die Gelegenheit hatte, während seine professionelle Karriere im medizinischen Bereich ihn in die Schweiz zog. Es ist bewiesen, dass das schweizerische Süßwasser-Tauchen ausgezeichnet ist und Weltklasse genannt werden kann. Nachdem er Physiotherapeut wurde und später ein erfolgreicher Unternehmer – neben der Verwaltung von 2 Kliniken – verbringt er jetzt so viel von seiner Freizeit wie möglich in kaltem und lokalem Süßwasser, bevorzugt aber die tropischen Salzwasser – Ziele. In den letzten Jahren und über ein Drittel seiner insgesamt 4-stelligen Tauchgänge zählen die Philippinen zu seinen beliebtesten Tauchzielen. Er hält immer sowohl DSLR als auch Punkt- und Schusskameras bereit, klickt entweder an der Oberfläche oder unter Wasser, verlor seine anfängliche Leidenschaft zu einer zweiten Karriere aber nie. Erik bildet heutzutage nicht nur die Schönheit unter Wasser ab, sondern versucht auch, sowohl einheimische als auch internationale Zuschauer mit Gesprächen und Vorträgen zu diesen Themen zu erziehen. Als Moderator und Tauchbotschafter auf den Philippinen teilt er seine Sympathie für dieses schöne Land und als begabter Polyglot und unterhaltsamer Sprecher erschien er auf mehreren großen Tauchshows in Europa. Sein Ziel ist es, das Publikum dazu zu bringen, über die Schönheit von so vielen kleinen Dingen nachzudenken und sich um die Ozeane und ihre Bewohner zu kümmern. Seit seinen ersten Tauchgängen konzentrierte er sich auf die Makrofotografie, die ihn in den Makrohimmel des Mabini-Anilao-Gebiets gebracht hat. Seine fotografische Arbeit ist nicht bestimmt, an Online-Wettbewerben teilzunehmen und nur in sehr seltenen Fällen werden Makro-dedizierte Shootouts seine Sympathie gewinnen. Steigendes Bewusstsein für die Erhaltung und das Treffen der Kollegen und Seelenverwandten um eine weitere Entwicklung und Entdeckung von neuen Stilen und fotografischen Techniken zu ermöglichen sind es, die ihn immer wieder zum jährlichen Anilao Shootout bringen. Mit Rücksicht auf die Entwicklung in der Szene die jetzt einen verantwortungsvolleren und neuen ethischen Sinn für das Fotografieren von den UW-Fotografen fordert, betrachtet er es sowohl als eine Ehre als auch einen Herzenswunsch, das breitere Publikum anzusprechen und zu erziehen.

Schick uns hier dein Statement!

Dein Name (Pflichtfeld)

Dein Statement (Pflichtfeld)

E-Mail Adresse für Rückfragen (Pflichtfeld)

Bitte lade hier ein Bild von Dir hoch - max. 250 MB

Ja, ich stimme zu, dass mein Statement und mein Bild auf dieser Website bzw. auf den Social Media Kanälen veröffentlicht wird.