• Vernissage

    REEFCALENDAR 2018

REEFCALENDAR – Präsentation und Eröffnung der Vernissage

im Artist´s Space des Le Meridien Vienna

Am 29.11.2017 wurde im Zentrum von Wien in feierlichem Rahmen der neue REEFCALENDAR 2018 präsentiert und zeitgleich die erste REEFCALENDAR Ausstellung eröffnet!

Rund 100 Gäste waren dabei als der Event von Johann Nepomuk mit Elton John’s „Can you feel the Love tonight“ musikalisch eröffnet wurde.

Reefcalendar_ Präsentation_ Vernissage im Le Meridien Vienna 3

Die beiden Initiatoren machten in einer kurzen Präsentation darauf aufmerksam worum es bei dem Projekt geht und was bisher erreicht wurde.

Mit wenigen Worten erklärte Michael Szirota die Ziele des Projekts und erstattete Bericht, wie der Kalendererlös aus dem Vorjahr investiert wurde. Anschließend wurde zum ersten Mal das Video vom #weltrekordfürdiemeere gezeigt und so Erinnerungen an diesen Tag am 19.08.2017 geweckt.

Mit einem Strauß Blumen bedankten sich die beiden Initiatoren bei Gabriela Hajek-Renner (Austria‘s Make-up School) für den unermüdlichen Einsatz rund um die Projektplanung und Leitung des Bodypainting Teams des größten Bodypaintingbildes der Welt.

Reefcalendar_ Präsentation_ Vernissage im Le Meridien Vienna 14

Ursula Prochazka brachte mit einem stimmgewaltigen „Simply the Best“ Stimmung in den Raum und bedankte sich mit diesem Song im Namen des Teams bei all jenen, die das Projekt durch Kalender – und T-Shirterweb oder Sponsoring unterstützen und sich auch aktiv daran beteiligen.

Reefcalendar_ Präsentation_ Vernissage im Le Meridien Vienna 17

Als Themenabschluss verkündeten die Initiatoren eine Neuauflage des Weltrekords, der den bestehenden um Weiten übertreffen soll. Als Termin für dieses Vorhaben wurde der 11.08.2018 angekündigt. Als Örtlichkeit wurde erneut die Messe Wien genannt, was die anwesende und zuständige Koordinatorin Frau Cecilia Fleischhacker sehr freute!

#REEFCALENDAR2018

Der Auftrag, die künstlerischen Werke für die  12 Kalendermonate zu liefern wurde an die  internationalen Top – Fotografen

Lynn Funkouser (USA), Tanya Houppermanns (USA), Ruggero Pastorino (ITA), Christian Vizl Mac Gregor (MEX), Imran Ahmad (SINGAPORE), Jason Isley (UK), Erik Goossens (CH), Dr. Alex Mustard (UK), Marc Hillesheim (GER), Robert Wilpernig (GER), Viktor Lyagushkin (RUS) und Martin Aigner (AUT)

vergeben.

Reefcalendar_ Präsentation_ Vernissage im Le Meridien Vienna 2

Die Fotografen zeigen mit Ihren Bildern die Schönheit des maritimen Lebensraums aber auch die großen Problematiken, die wir Menschen verursachen. Der Kalender erscheint im doppelseitig bedrucktem Sonderformat. Er soll als Druckwerk verstanden sein und immer wieder durchgeblättert werden. Die Fotografen erzählen darin warum sie die Unterwasserwelt faszinierend finden und was sie zum ihrem veröffentlichten Bild motiviert hat.

Besonders betonten die Gründer des Projekts auch die nachhaltige Produktion des Kalenders, die in Zusammenarbeit mit der Druckerei Jentzsch umgesetzt werden konnte.

Es wurde gänzlich auf umweltschädliche Materialien verzichtet und somit ein ökologisch nachhaltiges Produkt erzeugt.

Der Weltrekord zu Gunsten unserer Meere die unser aller Zukunft bedeuten

Das Bodypaintingbild von 253 Menschen, das den Weltrekord brach wurde zum Titelbild des REEFCALENDARS 2018.

Reefcalendar_ Präsentation_ Vernissage im Le Meridien Vienna 24

Bereits im letzten Jahr konnten wir künstlerisch auf einige Probleme der Unterwasserwelt hinweisen – in diesem Jahr möchten wir gemeinsam mit allen, die mitgemacht haben noch viel mehr Menschen erreichen!

Der Kalender ist über die Website www.reefcalendar.org käuflich erwerbbar.

Dank der starken Partner und Sponsoren ist die Produktion in diesem Jahr bereits schon finanziert und gesichert!

sponsoren-Reefcalendar2018

Der Gewinn des Kalenderverkaufs kommt dem maritimen Ökosystem zugute. Im ersten Jahr wurde mit dem Gewinn ein künstliches Korallenriff auf den Malediven gebaut. 2018 ermöglicht der REEFCALENDAR die Errichtung eines Korallenriffs auf der philippinischen Insel Negros wo der El Nino große Teile der Unterwasserlandschaft zerstört hat.

Ein großer Block aus 10 einzelnen Korallenkörben von je 3 mal 4 Metern ist bereits am Entstehen um den Korallen und dessen Bewohnern ein neues Zuhause zu bieten. Aus diesem künstlichen Riff soll ein Tauchplatz werden der auf den Namen REEFVILLAGE getauft und so dem Projekt zum Dank gewidmet wird!

Mit Elton John‘s „Circle of Life“, dargeboten von Johannes Nepomuk wurde schließlich die Vernissage offiziell und feierlich eröffnet. Der Abend klang danach entspannt mit kleinen Happen, gesponsert vom Le Meridien aus.

Die Ausstellung gastiert noch bis Mitte Jänner 2018 im 1. UG (Artist´s Space) des Le Meridiens Vienna und ist 24 Stunden an sieben Tagen der Woche kostenlos zu besuchen.

danke le meridien

Le Meridien Vienna, Robert-Stolz-Platz 1, 1010 Wien

Warning: Use of undefined constant ICL_LANGUAGE_NAME_EN - assumed 'ICL_LANGUAGE_NAME_EN' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/.sites/136/site2928228/web/wp-content/themes/enfold/framework/php/class-framework-widgets.php on line 73